Der SEO Day 2014 in Köln - ein kurzes Recap

Der SEO Day 2014 in Köln - ein kurzes RecapDer in Köln ansässige SEO Day kann sich längst zu den führenden Konferenzen zum Thema Suchmaschinenoptimierung in Deutschland zählen. Auch dieses Jahr traten wieder zahlreiche Sprecher an, um ihre gewonnenen Erkenntnisse zu teilen, während Besucher und Redner zusammen einen offenen Austausch unterhielten. Der diesjährige Schwerpunkt lag auf E-Commerce und Suchmaschinenoptimierung, wobei drei Vorträge besonders hervorstechen konnten.

Felix Beilharz über Einsteiger- und Advanced E-Commerce-SEO

Felix Beilharz sprach über Grundlagen und erste Techniken für Fortgeschrittene. Unter anderem sprach er dabei an, wie wichtig regelmäßige Aktualisierungen des Warenwirtschaftssystems und der Shop-Software sind. Seinen Studien nach bestehen populäre Shopping-Keywords zudem mehr und mehr aus mindestens zwei Wörtern, oftmals sogar drei. Sogenannte "Low-Hanging-Fruits" sollten optimiert werden. Das lässt sich nach Beilharz problemlos bewerkstelligen, indem 404-Seiten über die Webmaster Tools ausfindig und deren Juice auf diese Seiten umgeleitet wird.

Christian Solmecke über Conversion-Rate-Optimierung und rechtliche Stolpersteine

Rechtliche Fallstricke sind in der Suchmaschinenoptimierung und beim Marketing allgemein keine Seltenheit. Christian Solmecke wies daher darauf hin, dass Produkttests mit Datum gekennzeichnet werden müssen, auch die Tell-A-Friend Funktion kann mitunter wegen unzulässiger Werbung zu einer Abmahnung führen. Legal sei diese Funktion nur dann, wenn als Absender-Mail die E-Mail Adresse des Freundes auftaucht. Im Zuge der Conversion- und Umsatz-Maximierung weist Solmecke darauf hin, dass ein unterschiedlicher Preis für die gleiche Leistung durchaus erlaubt sei. Schon jetzt existieren einige Praxistests, wo der "wohlhabende iPhone-Besitzer" mehr als der "Discounter-Smartphone-Besitzer" zahlen muss. In der Realität funktioniert das aus legaler Sicht aber nur dann, wenn der Datenschutz beachtet wird - das ist nicht immer einfach. Aus Marketingsicht wies Solmecke noch auf den Trend hin, mit Selbstverständlichkeiten zu werben. "Zwei Jahre Gewährleistung" sind eine solche Selbstverständlichkeit, die nicht als Marketingelement verkauft werden sollte.

SEO-Live-Analyse und gewonnene Erkenntnisse

Wie für den SEO Day keine Seltenheit, fand auch eine Live-Analyse von Shopsystemen und Webshops statt. Die hier gewonnenen Erkenntnisse für die Suchmaschinenoptimierung räumen vor allem mit einigen Vorurteilen auf. So sollten auf keinen Fall noindex und Canonical Tags zeitgleich verwendet werden, da deren Wirkung für die Suchmaschinenoptimierung quasi in direktem Kontrast steht. Für Produkte und Kategorien sollten Conversion fördernde Texte und keine reinen SEO-Texte genutzt werden. Auch auf versteckte interne Links sollte unbedingt verzichtet werden. Wird eine Domain beim Umzug umgeleitet, kann es einige Monate dauern, bis der Juice schließlich bei der neuen Adresse ankommt - oftmals erreichen die neue Domain aber nur rund 50 bis 80 Prozent davon. Besitzt die alte Domain ein schlechtes Linkumfeld und viele harte Ankerlinks, sollte auf eine Umleitung womöglich ganz verzichtet werden.

Diese drei Vorträge stießen für E-Commerce-SEO besonders hervor, aber auch abseits davon hatte der SEO DAY 2014 in Köln natürlich wieder einiges zu bieten das weit über das Thema Suchmaschinenoptimierung hinausging.

Gruß
SEO BREMEN - SEO Agentur |





Wir bieten unseren Kunden 10 Jahre SEO Erfahrung - als SEO Agentur haben wir bereits mehr als 2.000 Webseiten für Kunden optimiert. Als AdWords Agentur haben wir bereits über 1.000 AdWords Kundenkampagnen realisiert.

Maximale Online-Performance für Ihre Webpräsenz.



Gestaltung und Programmierung: Gestalt und Form - Werbeagentur  · www.gestalt-und-form.de